Search

Der Tod von Ireneusz Szyderski – ein Audio-Feature

Entstanden in Kooperation mit der Initiative Blinder Fleck Erfurt.

In diesem Audio-Feature geht es um den Tod von Ireneusz Szyderski, der am 03. August 1992 verstarb. Ireneusz war zum Feiern mit Freund*innen nach Stotternheim zum damals größten Diskozelt Europas gefahren. Beim Verlassen des Zelts wird er von den mutmaßlich rechtsextremen Sicherheitskräften brutal zusammengeschlagen. Daraufhin erliegt er seinen Verletzungen. Heute gilt der Fall offiziell nicht mehr als Todesfall rechtsextremer Gewalt.

©BlinderFleck Erfurt

Zusammen mit den Jungs von Blinder Fleck Erfurt haben sich Samuel und Fabian auf die Suche nach dem Ort gemacht, wo das Diskozelt damals stand. In diesem Feature versuchen wir aufzuarbeiten, welche Geschehnisse zu Ireneusz‘ Tod führten. Wir zeigen auf, wieso eine Beschäftigung mit seinem Tod auch heute noch wichtig ist. Es geht um die Kontinuitäten rechtsextremer Strukturen in Thüringen, die auch 28 Jahre nach dem Vorfall fortbestehen. Die Themen sind zurzeit leider aktueller denn je. Eine aktive Beschäftigung damit und eine Solidarisierung mit den Opfern ist und bleibt immens wichtig.

Unten findet Ihr eine ganze Reihe von Quellen, auf denen die unterschiedlichen Erzählungen im Feature beruhen. Weiterhin finden sich auch weiterführende Literaturhinweise zu den angesprochenen Themen.

Wir freuen uns, wenn Ihr in unser nächstes großes Experiment, das erste UNGLEICH Audio-Feature, reinhört und auch die Initiative Blinder Fleck Erfurt unterstützt, die wichtige und gute Arbeit zur Aufarbeitung von Todesfällen rechtsextremer Gewalt in Erfurt leistet.

WARNUNG: In dem Audio-Feature finden sich explizite Beschreibungen von körperlicher Gewaltanwendung.

Die Folge gibt es außerdem wie immer bei iTunes und Spotify zu hören.

Quellen und weiterführende Literaturhinweise:

Primärliteratur über den Fall:

Landgericht Erfurt, Urteil vom 13.11.1993, in geschwärzter Form, für das UNGLEICH magazin zur Verfügung gestellt von der Opferberatungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen ezra.

Sekundärliteratur über den Fall:

Adorf, M. & Schestak-Haase, F. (2020): Tödliche Kontinuität(en) – Rechte Gewalt und Sekundäre Viktimisierung durch Justiz, Polizei und Öffentlichkeit im Kontext rechter Todesfälle in Thüringen seit 1990. Abgerufen von:

https://www.idz-jena.de/wsddet/toedliche-kontinuitaeten-rechte-gewalt-und-sekundaere-viktimisierung-durch-justiz-polizei-und-oeff/, letzter Zugriff 31.07.2020. 

„Todesfälle seit 1990“ (o.D.). Abgerufen von: https://angstraeume.ezra.de/todesfaelle-seit-1990/, letzter Zugriff 02.08.2020.

„Ireneusz Szyderski“ (o.D.). Abgerufen von https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/todesopfer-rechter-gewalt/ireneusz-szyderski/ , letzter Zugriff 02.08.2020.

Literatur über Rechtsextreme in den Sicherheitsdiensten:

Spiller, J. (2019). Unter Neonazis – Securities auf Festivals: Wer sich beschwert gilt als Nestbeschmutzer. URL: https://www.vice.com/de/article/evyyqk/unter-neonazi-securitys-auf-festivals-wer-sich-beschwert-gilt-als-nestbeschmutzer,  letzter Zugriff 31. 07.2020. 

Gärtner, B. (2013). Rechter Traumjob: Wachschutz. URL: https://www.heise.de/tp/features/Rechter-Traumjob-Wachschutz-3397748.html, letzter Zugriff 31.07.2020.

“VIP Schild Secruity aus Jena: Neonazis kein Einzelfall” (2015). Abgerufen von https://thueringenrechtsaussen.wordpress.com/2015/06/16/vip-schild-security-aus-jena-neonazis-kein-einzelfall/, letzter Zugriff 31.07.2020.

Literatur zur Anerkennung als Fall rechter Gewalt:

Jansen, F., Kleffner, H., Radke, J. & Staud, T. (16. September 2010). 156 Schicksale. Abgerufen von https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-09/todesopfer-rechte-gewalt, letzter Zugriff 02.08.2020.

Literatur über die „Baseballschlägerjahre“:

Bangel, C. (6. November 2019). Baseballschlägerjahre. Abgerufen von https://www.zeit.de/2019/46/neonazis-jugend-nachwendejahre-ostdeutschland-mauerfall , letzter Zugriff 02.08.2020

Bergrich, D. (02.12.2019). Sie waren nie weg. Abgerufen von https://taz.de/Baseballschlaegerjahre-in-Ostdeutschland/!5642847/ , letzter Zugriff 02.08.2020

Quellen zur Geschichte über das US- Amerikanische Bob-Team (aus dem Archiv, deswegen nicht online abrufbar):

“Skinheads überfallen US-Team”, TLZ Nr. 256/49 .Jg., 44. Woche, 1. November 1992, S.1

“Oberhofer Tat zieht Kreise”, TLZ Nr. 257/ 49. Jg., 45. Woche, 2. November 1992, S. 2.

“Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Skinheads”, TLZ Nr. 257/ 49. Jg., 45. Woche, 2. November 1992, S. 8.

“Entschuldigung zu Skinhead-Anschlag”,  TLZ Nr. 258/ 49. Jg., 45. Woche, 3. November 1992, S. 1.

“Schadensbegrenzung in Oberhof” TLZ Nr. 258/ 49. Jg., 45. Woche, 3. November 1992, S. 3.

“Besorgnis und Empörung zum Skinhead Überfall in Oberhof”, TLZ Nr. 259/ 49. Jg., 45. Woche, 3. November 1992, S. 3

“US-Vizekonsul in Oberhof”, TLZ Nr. 260/ 49. Jg., 45. Woche, 3. November 1992, S. 3.

Berichte zu den aktuellen Vorfällen in Erfurt:

„Gewalttäter greifen drei Männer aus Guinea an“ (01.08. 2020). Abgerufen von https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-08/erfurt-angriff-rechtsradikalismus-rassismus-gewalt , letzter Zugriff 02.08.2020

Pressemitteilungen von ezra (27.07.2020). Abgerufen von https://ezra.de/nach-brutalem-rechten-angriff-vor-der-thueringer-staatskanzlei-in-erfurt-machen-die-betroffenen-und-zeuginnen-deutlich-wir-fuehlten-uns-nach-den-ersten-medienberichten-wie-taeterinnen/ , letzter Zugriff 02.08.2020

Write a response

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Close
Ungleich Magazin © Copyright 2019. All rights reserved.
Close