Search

Kichererbsenliebe bei Hummus & Homies

Liebhaber*innen des gepflegten Fleischkonsums mal kurz Ohren zu halten, es gibt Neuigkeiten an der veganen Front der Erfurter Gastro-Szene. Ja man könnte meinen, dass in Thüringen, dem Land der gleichnamigen Bratwurst, die Aussichten auf vegetarisches und veganes Essen eher mau sind, doch es gibt Hoffnung. Neben den bekannten Anlaufstellen wie GreenRepublic oder auch Ibras, gibt es seit neusten ein rein veganes Bistro: Hummus & Homies. Was macht man heutzutage, wenn man in einem neuen Restaurant essen gehen möchte? Richtig, man schaut sich Google-Rezensionen an oder checkt den Instagram-Account aus. Genau das habe ich auch bei den Bowl-Dealern, wie sie sich selbst nennen, getan (@hummus.and.homies). Seit ca. 3 Wochen hat das Bistro in der Gerberstraße geöffnet und verkauft vegane Bowls und Wraps. Richtig gehört, der Bowl-Trend hat es dann auch endlich mal bis nach Erfurt geschafft. Und was soll ich sagen, das positive Feedback auf Social Media und die einladenden Bilder sprechen schon mal für sich.

Ist das etwa schon Berlin?

Ein erster Blick auf die Speisekarte und man merkt, die Auswahl ist sehr überschaulich. Man kann zwischen einer Bowl (6,80€) oder einem Wrap (5,80€) auswählen. Diese werden dann mit einer der drei Hauptzutaten Reis, Spinat oder Salat gefüllt. Dazu wählt man aus verschiedene Toppings und kann sein Gericht mit Hummus-Sorten, Saucen und veganen Fleisch-Highlights bestücken. Das Getränkeangebot besteht derzeit aus dem Fritz-Kola und Viva Con Aqua-Sortiment. Eventuell könnte man dies noch um ein, zwei alkoholische Getränke erweitern (meine Meinung).

Hier sehen Sie 1 Bowl.

I don’t like it, I love it

Es hat etwas gedauert, bis ich mich bei der Auswahl an Zutaten für die Zusammenstellung meiner Bowl entschieden hatte: Salat mit Granatapfelkernen, Rote Beete, Süßkartoffel und Beluga-Mash, dazu Avocado-Hummus und die vegane Käsesauce „Goudas Glory“, der Name spricht für sich. Auch der Wrap meiner Freundin mit Reis, Mais, Tomaten und Paprika dazu Nachos und Kräuter-Hummus mit Quasi-Mayo schmeckt. Beides einfach nur lecker. Definitiv eine gesunde, frische Alternative zum schnellen Döner oder zur gewöhnlichen Pizza. Und das Team hat nicht nur ein Händchen für veganes Essen, sondern auch jede Menge nachhaltige Ideen.

Und das ist 1 Wrap.

Plastik? Nein Danke!

Wie eigentlich jeder im 21. Jahrhundert wissen sollte, ist Plastik eher nicht so cool, das dachten sich auch die Bowl-Dealer und haben sich einiges einfallen lassen, um die Gerichte nachhaltig an die Leute zu bringen. Neben den recyclebaren Take-Away Verpackungen, ist auch ein Pfandkonzept für die Behältnisse geplant. Außerdem hat man die Möglichkeit, seine eigene Box oder Dose mitzubringen. Also nicht nur gesund, sondern auch noch nachhaltig, was will man mehr?

Eigentlich würde ich jetzt sagen, schnappt euch eure Homies und ab ins Restaurant, doch das gestaltet sich ja gerade etwas schwierig… Also ist es zur momentanen Situation leider nur möglich, sein Essen abzuholen oder liefern zu lassen und gemütlich zu Hause zu verspeisen. Man kann übrigens ganz einfach über die Website oder via Whats-App vorbestellen und zur gewünschten Uhrzeit abholen. Good to know, es ist nur möglich kontaktlos zu zahlen, also im Laden mit Karte oder an der Tür via PayPal (man hat ja eh nie Bargeld dabei). Beim Liefern kommt dann eine Pauschale von 2€ pro Gericht on top. Also, falls ihr mal keine Lust habt zu kochen, verzichtet auf die Tiefkühlpizza und support your Local Bowl-Dealer!

Ihr findet Hummus & Homies in der Gerberstraße 9, momentan geöffnet Fr-So, von 17-21h. Lasst es euch schmecken.  

Write a response

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Close
Ungleich Magazin © Copyright 2019. All rights reserved.
Close